Schulsozialarbeit an der Johann-Gutenberg-Realschule

Wolfgang Föst ist Schulsozialarbeiter an der Johann-Gutenberg-Realschule

Tel.: 01520-8664555

EMail: foest@diakoniedortmund.de

Sprechzeiten in der Schule sind von Mittwoch bis Freitag

telefonisch 24 Stunden erreichbar

Arbeitsschwerpunkte:

  • Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes
  • Allgemeine Beratung von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern
  • Einzelfallhilfe
  • Hilfestellung bei Anträgen, insbesondere im Bereich des Bildungs- und Teilhabepaketes
  • Unterstützung beim Übergang Schule-Beruf

 

 

Erziehungs- und Beratungsstelle Hörde

Offene Beratungsstunde

Bei Schulproblemen, Familienproblemen, Ängsten, Zoff mit Mitschüler/innen, Sorgen ...

Wenn du willst, können wir gemeinsam nach Lösungen suchen - in unserer Sprechstunde: Alles wird vertraulich behandelt und ist freiwillig! (im Streitschlichterraum in der Pausenhalle/ Schulstraße der Johann-Gutenberg Realschule)

Sprechstunde montags von 9 - 11 Uhr an folgenden Tagen:

02.02.2015 +  02.03.2015 + 23.03.2015 + 20.04.2015

Norbert Driller arbeitet in der Beratungsstelle Hörde

Alfred Trappenstr. 39

44263 Dortmund

Tel.: 0231/423017/18

Schulseelsorge

Ihr habt ein Problem mit Schulstress, zu Hause mit den Eltern oder Geschwistern, mit einer Beziehung, mit den falschen Freunden, eurer ganzen Lebenssituation oder mit euch ganz persönlich?
Dann könnt ihr euch an die Schulseelsorgerin wenden, die euch im Gespräch weiterhilft oder mit euch Ideen entwickelt, wie sich die Situation für euch verbessern kann.

Auch eine kollegialie Fallberatung ist bei Bedarf möglich.

Die Johann-Gutenberg-Realschule verfügt seit neuestem über eine Trosttruhe, die im Notfall eingesetzt werden kann.

Termine in Absprache mit Frau Wieners

Suchtprävention

An der Johann-Gutenberg-Realschule finden verschiedene Bausteine zum Thema Suchtprävention statt. So wird unter anderem eine Beratung nach Absprache abgeboten.

Es finden Elternabende statt zu Themen wie Cybermobbing und Internetsucht - in Kooperation mit dem Jugendamt. Ebenfalls wird in der Jgst. 7 eine Suchtpräventionsprojekteinheit durchgeführt. Dazu gehört u.a. auch, dass ein ehemaliger Abhängiger von seiner Sucht erzählt und Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung steht. Theateraufführungen zum Thema Sucht werden regelmäßig mit Schulklassen besucht. Am Anschluss daran, teils auch im Vorfeld, werden Gespräche mit Theaterpädagogen geführt.

Ansprechpartner und Sprechstunde nach Vereinbarung: Frau Ender