Geschichts-AG "Spurensuche"

Wir unterstützen jedes Jahr den Geschichtskurs von Frau Posthoff und Frau Rajic-Pfetzing, der nach Weimar fährt und die Gedenkstätte Buchenwald besucht. Die Schülerinnen und Schüler sind von diesem Erlebnis immer sehr bewegt.
Schwerpunktmäßig beschäftigte sich der Geschichtskurs in diesem Jahr mit dem Thema "Verschwörungstheorien". In diesem Zusammenhang planten sie im September einen Besuch der Wewelsburg mit insgesamt 17 Schülern der Jahrgänge 9 und 10.
Um allen Schülerinnen und Schülern die Fahrt zu ermöglichen, übernahmen wir einen Teil der Fahrtkosten in Höhe von 200 €. Hier ein Bericht zur Weimarfahrt
Außerdem wirkt der Geschichtskurs jedes Jahr bei der Gedenkveranstaltung der Reichspogromnacht Anfang November im Hörder Bürgersaal mit.
Der Kunstkurs von Frau Werner gestaltet in jedem Jahr mit etwa 30 Schülerinnen und Schülern die Ausstellung durch künstlerische Umsetzungen im Austausch mit den Geschichtsschülerinnen und -schülern, die auf diese Weise zu Multiplikatoren ihrer gemachten Erfahrungen werden. In diesem Jahr sind es großformatige Comics zum Thema „Fake News“ bzw. „Verschwörungstheorien“. Auch die Einladungen und Plakate werden von Schülerinnen und Schülern der JGR entworfen. Hier ein Beispiel für einen früheren Flyer zur Gedenkveranstaltung
Hier eine Kunst-Aktion aus dem Jahr 2016/17
Ohne den Förderverein wäre dieses wichtige Projekt nicht möglich.